24-Stunden Notdienst 05207-5500
Rufen Sie bei Notfällen bitte immer vorher an!
Lange Str. 5 | 33758 Schloß Holte-Stukenbrock

So sollte ein Hund bei diesen Temperaturen Fahrrad fahren, und nicht anders.

Glühend heißer Asphalt, Hitze und direkte Sonneneinstrahlung... einen Hund jetzt am Rad laufen zu lassen, ist eine Qual für das Tier und extrem gefährlich für die Gesundheit eures Hundes. Verbrannte Pfoten und ein Hitzschlag können die Folgen sein.

Ausnahme: Eine Radrunde um 6 Uhr morgens.

37200790 1902041923187579 7285758959296708608 nGroßes Glück für Lilly: Eine komplette Getreideähre hatte sich in den Haupt-Bronchien eines Jagdhundes festgesetzt. Er hatte die Ähre förmlich „eingeatmet“, sich daran verschluckt, röchelte und hustete.

In einem mehr als einstündigen Eingriff gelang es dem Tierärzte-Team mit einem Endoskop und einer Fasszange die Ähre komplett aus den Bronchien zu entfernen. Filigranste Kleinarbeit, denn die winzigen Haken der Granne stecken im Gewebe.
Die Tierärztinnen Susanne Prochnau (links) und Sabine Beerhenke gehörten zum vierköpfigen Team, das Lilliy gerettet hat.


Das Team der Tierklinik warnt: Lasst eure Hunde nicht durch Felder und hohe Graswiesen laufen. Selbst kleine Grannen (einzelne Körner) sind gefährlich. Sie können sich in Nase, Augen, Ohren oder in der Haut festsetzen und schwere Entzündungen verursachen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Bitte erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz-Erklärung Akzeptieren Ablehnen